Moong Dal

Den Körper durch gesunde Ernährung neu erschaffen!💪❤️🤗

Heute mit Moong Dal, welches ich als Teig zubereitet habe und kross in Kokosöl angebraten hab. Dazu Spitzpaprika, Lauchzwiebelchen, Tomate, Radicchio und Avocado!

Mittlerweile ernähre ich mich zu 80% vollwertig pflanzlich und glutenfrei. Einmal in der Woche gibts qualitativ hochwertigen Fisch und einmal Fleisch(niemals Babies wie Kalb und Lamm, kein Schwein, selten Rind, Wurst fast garnicht) für Mehlspeisen, Pommes und Schnitzel hatte ich schon immer eine Schwäche, ich liebe es! Es erinnert mich an meine Kindheit in der meine Oma‘s mich mit ihren wirklich tollen Kochkünsten verwöhnt haben😋Meine Mutter konnte nicht kochen und ich glaube als ich diese Erkenntnis erlangte, wollte ich das „besser“ machen und mich und meine zukünftige Familie und Freunde bekochen, weil ich mich dadurch damals geliebt gefühlt hab und das dann auch so vermitteln wollte!
Es kam dann auch tatsächlich so, ich bekam Anerkennung und Liebe durch das Bekochen, nur leider war die Ernährung nicht gesund, weder für mein Kind, noch für meine Familie und auch nicht für mich!
Ich war immer schon schlank mit meinen 55 Kilo bei 163cm, aber ich nahm in meiner Ehe zu, mein Gewicht nach meiner Schwangerschaft war über 80 Kilo, total ungesund und der hohe Blutdruck tauchte das erste Mal auf, ich hatte oft Wasseransammlungen im Körper, war nicht fit und fühlte mich unförmig und unattraktiv! Ich wusste nicht mehr was ich anziehen sollte, alles sah schrecklich an mir aus! Ich begann mit Diäten:Almased( wenn ich es heute nur rieche muss ich fast spucken) fasten( die krasse, ungesunde Art- denn Fasten richtig angewendet ist gesund!! egal ob zu dick oder zu dünn) Attkinson, low carb… mein armer Körper!!!

Penne aus Kichererbsen mit gebratenen Salatherzen, Champignons, Tomaten und Pistazien-Bärlauch-Pesto

Penne aus Kichererbsen

Ich hatte noch einen Salatrest und Tomate die verbraucht werden mussten im Kühlschrank. Wollte unbedingt ein Pesto aus Pistazien (statt wie sonst mit Pinienkernen machen) und gebratene Pilze gehen ja sowieso immer!
Im Bioladen bin ich dann über die Penne-Alternative gestoßen, da ich immer nach Getreidefreien Alternativen Ausschau halte-also uns haben sie geschmeckt, wobei Henry das Pesto etwas scharf war😂 und er meinte sein Mund brennt davon🤣der Arme muss auch jedes Experiment mitmachen und ich schaue ihn erwartungsvoll an und will hören: Boah, selten so was geiles gegessen🤣

Spargelsüppchen mit Koriander

Spargelsüppchen mit Koriander

Die Suppe war aus Spargelresten und dem Sud der ausgekochten Spargelschalen!
Leichter Genuss mit Kokosmilch, Zitronengras, Knoblauch, Lauchzwiebeln, rosa Pfeffer, Ingwer, Zitronenabbrieb und Koriander! Dazu eine Scheibe Wunderbrot mit Olivenöl beträufeln!
Ich werde die sooft es geht kochen in der Spargelzeit, das nächste Mal mit kross gebratenen Saitlingen👆oder Shitake?? 😋

Ordentlich Dorsch!

Ordentlich Dorsch

Das Lieblingsessen von meinem Opa! Mit Dill, viel Dill – mit ohne den ging bei Omma garnix!…und geschmorte Gurken passen wunderbar königlich dazu!
Freitagsessen ohne Chi Chi, aber KÖSTLICH!

Start in den Tag mit „Apfel ohne Strudel“

Mandelblättchen in der Pfanne rösten ohne Öl mit wenig Birkenzucker karamellisieren. Beiseite stellen.

In der selben Pfanne Mandelmilch erhitzen und glutenfreie Haferflocken erhitzen. Wenn es euch zu fest wird noch etwas Flüssigkeit für mehr Cremigkeit hinzugeben.
In einem tiefen Teller Anrichten, darauf ein paar Löffelchen Kokos Natur (der von Alnatura schmeckt mir am aller besten) klecksen.
Apfel in Kokosöl andünsten mit Zimt bestreuen und 1 Medjool Dattel mit rein schneiden.
Dann die gedünsteten Äpfelchen obendrauf mit den knusprigen Mandeln anrichten, evtl nochmal mit Zimt bestreuen!
Ich gieße gerne dann nochmal heiße Mandelmilch in den Teller damit es auch warm ist!

Vitales Frühstück-Kokosbasierend, pflanzlich, glutenfrei mit Pekannüssen, Hanfsamen, glutenfreien Haferflocken, Beeren, Kokosjoghurt, Zimt und warmer Mandelmilch.

Ein warmes Frühstück nach einer Essenspause über Nacht von mindestens(!) 12 Stunden (und 3 Stunden vor dem Schlafen gehen) entlastet die Verdauung, sorgt für einen gesunden, ausgeglichenen Insulinspiegel ohne Heißhunger. Tut dem Magen gut und danach bin ich angenehm satt und glücklich..

Früüüüüühstück ist fertig!

Tofuscramble mit Paprika, Lauchzwiebeln, Tomaten, Petersilie, Chilli, Sprossen und Avocado🤤

Tofu zerkrümeln und in wenig Öl in der Pfanne sehr gut rösten, Gewürze die du gerne magst dazu geben (Kurkuma oder Curry macht es schön gelb) Paprikastückchen und Chili mit anbraten, dann Lauchzwiebeln kurz mit braten, die Tomatenstücke und Petersilie unterheben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Avocadoscheiben und Sprossen obendrauf anrichten und evtl mit rosa Beeren dekorieren.
Das schmeckt wunderbar zum Frühstück, erinnert mich an Rührei das lange in der Pfanne war.
Unbedingt mal ausprobieren!